ankommen.app - Die Erstaufnahme

Navigation und Service

ASYL, AUSBILDUNG, ARBEIT

Asylverfahren

Die Erstaufnahme

Kind mit Überraschung-Ei

Sie werden zuerst in der nächstgelegenen Aufnahmeeinrichtung untergebracht. Es ist wahrscheinlich, dass Sie innerhalb von wenigen Tagen in eine andere Aufnahmeeinrichtung weitergeleitet werden. Vielleicht müssen Sie sogar mehrfach die Unterkunft wechseln.

Ihre Aufnahmeeinrichtung ist für Ihre Versorgung, Unterkunft und ärztliche Betreuung zuständig. Sie bekommen hier auch Informationen über das weitere Verfahren und darüber, welche Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge für Sie zuständig ist. Meist befindet sich diese in direkter Nähe der Aufnahmeeinrichtung. Dadurch haben Sie kurze Wege, wenn Sie Ihren Asylantrag stellen.

Kann ich mir die Unterkunft aussuchen?

Sie können sich nicht selbst aussuchen, wo Sie untergebracht werden. Denn Deutschland verteilt alle Asylsuchenden auf die 16 Bundesländer, damit die Asylanträge schnell bearbeitet werden können. Es kann daher sein, dass Sie in ein anderes Bundesland weiterreisen müssen. Asylsuchende werden nach einer Quote auf die Bundesländer verteilt. Es spielt auch eine Rolle, welche Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge für Ihr Herkunftsland zuständig ist.

Es kann auch sein, dass Sie vorübergehend in eine Notunterkunft umziehen müssen, wenn nicht sofort Schlafplätze in den regulären Unterkünften vorhanden sind. An manchen Orten werden Asylsuchende auch vorübergehend in Hostels oder Privatwohnungen untergebracht.