ankommen.app - Wo wohne ich?

Navigation und Service

ASYL, AUSBILDUNG, ARBEIT

Asylverfahren

Wo wohne ich?

Asylbewerber füllen einen Antrag aus

Meistens bleiben Sie mindestens sechs Wochen und maximal sechs Monate in der Aufnahmeeinrichtung. Danach werden Sie in eine andere Unterkunft umziehen. Das ist je nach Bundesland und Kommune eine Gemeinschaftsunterkunft oder eine Wohnung. Es ist manchmal auch möglich, dass Sie bei Verwandten wohnen dürfen, wenn diese im selben Bundesland leben und die Landesverwaltung zustimmt. Ob Sie aus einer Gemeinschaftsunterkunft ausziehen dürfen, hängt vom Bundesland und Ihrer persönlichen Situation ab. Falls Sie sich selbst eine Wohnung suchen dürfen, fragen Sie bei der zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung oder Jobcenter nach, wie teuer die Miete sein darf.

Kann ich auf eigene Faust in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland ziehen?

Bevor Ihr Antrag nicht entschieden wurde und die zuständigen Behörden es Ihnen nicht gestatten, dürfen Sie nicht selbst entscheiden in eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland zu ziehen.